Über mich

 

Seit meiner Kindheit spielt das Pferd in meinem Leben eine Rolle.

Im Teenager-Alter gab es mal eine Pferdepause, die Mitte meiner Zwanziger aber auch wieder beendet war.

 

Bald kaufte ich dann mein erstes eigenes Pferd, den Haflinger-Wallach "Mascal", der mich sehr forderte. Leider wurde er kurz darauf sehr krank, so daß ich ihn bereits nach zwei Jahren einschläfern lassen mußte.

 

Darauf folgte 1998 meine damals 2 1/2 jährige Schwarzwälder-Kaltblut-Stute "Ronja", die ich selbst ausbildete und die auch heute noch mein Leben bereichert.

 

Im Jahr 2003 kam meine Shagya-Araber-Stute "Babolna" im Alter von 2 Jahren hinzu. Ihr Züchter, ein Bekannter von mir, verstarb in jenem Jahr und ich konnte sie aus dem Nachlaß kaufen. Auch sie begleitet mich noch heute.

 

Nach der Geburt meines Sohnes reifte während der Erziehungszeit der Gedanke, mich im Pferdebereich selbständig zu machen. Dabei wollte ich jedoch ein ganzheitliches Konzept rund ums Pferd anbieten.

 

Nachdem ich mich schon über ein ganzes Jahrzehnt mit Naturheilkunde befaßt hatte, schloß ich  eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Schule für freie Gesundheitsberufe, Wuppertal im Jahr 2009 ab.

Für die Tierheilpraktikerschule gab ich anschließend einige Jahre Seminare für angehende Tierheilpraktiker.

 

Es folgten mehrere Aus- und Weiterbildungen, die ich alle erfolgreich abschließen konnte:

- Pferdefachwirtin an der Kölner Pferdeakademie 2010

- Reitlehrerin an der Kölner Pferdeakademie, ebenfalls 2010

- NHC-Hufbearbeiterin am Barhuf-Institut Hollfeld 2011

- Hufschuhe Coach bei Hufcheck 2011

 

Seit Mitte 2015 befasse ich mich nun noch intensiver mit der Ernährung und den Stoffwechselvorgängen von Tier und Mensch um der Ganzheitlichkeit Rechnung zu tragen.